I. Datenverwalter

MZ/X Kft.

 Sitz: 8263 Badacsonytördemic Római út 119.
Handelsregisternummer: Cg. 19 09 501886
Registergericht: Handelsgericht des Hauptstädtischen Gerichtshofes
Steuernummer: 11127453-2-19
Telefonnummer: 00 36 87 432 369
für den Datenschutz zuständige Mitarbeiterin: dr.
E-Mail: balaton(at)balatoneldoradocamping.hu
(Bitte an diese Adresse ausschließlich in den Datenschutz betreffenden Angelegenheiten schreiben!)
Datenverwaltungsreg. Nr.:
(nachfolgend als „Gesellschaft“ bezeichnet)

Die Gesellschaft achtet die Persönlichkeitsrechte der Gäste, deshalb  hat sie die nachfolgende Datenschutzinformation (nachfolgend als „Informationsmaterial“ bezeichnet) erstellt, die auf den offiziellen Webseiten der Gesellschaft elektronisch bzw. in dem Camping gedruckt verfügbar ist.

Die Gesellschaft, als Datenverwalter erklärt, dass sie im Rahmen der Datenverwaltung gemäß den Bestimmungen des Gesetzes CXII 2011 über das informationelle Selbstbestimmungsrecht und die Informationsfreiheit (nachfolgend als „Datenschutzgesetz“ bezeichnet) verfährt.

Vorliegendes Informationsmaterial bietet eine allgemeine Information über die im Rahmen der von der Gesellschaft erbrachten Leistungen erfolgte Datenverwaltung. Aufgrund der vielfältigen Gästeansprüche kann die Art und Weise der Datenverwaltung von den Bestimmungen des vorliegenden Informationsmaterials abweichen. Derartige Abweichungen können auf Wunsch des Gastes erfolgen, über die diesbezüglichen Modalitäten informiert die Gesellschaft den Gast im Voraus. Sämtliche im vorliegenden Informationsmaterial nicht festgelegten Datenverwaltungen werden von der Gesellschaft vor der Durchführung der Datenverwaltung mitgeteilt.

Persönliche Daten werden von der Gesellschaft ausschließlich zum vorab festgelegten Zweck, für die erforderliche Dauer, zur Ausübung von Rechten bzw. Erfüllung von Pflichten verwaltet. Von der Gesellschaft werden nur solche Daten verwaltet, die für die Umsetzung der Datenverwaltungszwecke unerlässlich und zur Erreichung der Ziele geeignet sind.

Zur Gültigkeit der die Zustimmung von Minderjährigen unter 16 Jahren enthaltenden Rechtserklärung ist die Genehmigung oder nachträgliche Zustimmung ihrer gesetzlichen Vertreter notwendig.

In allen Fällen, in denen die Gesellschaft die gelieferten Daten zu einem von der ursprünglichen Datenerhebung abweichenden Zweck verwendet, hat sie den Betroffenen zu informieren und seine ausdrückliche vorherige Zustimmung einzuholen bzw. ihm die Möglichkeit zu bieten, die Datenverwendung abzulehnen.

Von den im Rahmen der Datenverwaltung erhobenen persönlichen Daten dürfen ausschließlich diejenigen Personen Kenntnis erlangen, die im Auftrag der Gesellschaft verfahren oder in einem Arbeitsverhältnis mit der Gesellschaft stehen und für die jeweilige Datenverwaltung zuständig sind.

II. Begriffserklärung

Betroffene: jegliche aufgrund bestimmter personenbezogener Daten identifizierte oder – direkt bzw. indirekt – identifizierbare natürliche Personen;

Persönliche Daten: Daten, insbesondere der Name, die Identifikationsnummer sowie eine oder mehrere Angaben zu physischen, physiologischen, mentalen, finanziellen, kulturellen oder soziologischen Identitätsmerkmalen des Betroffenen bzw. die aus diesen in Bezug auf den Betroffenen abzuleitenden Folgerungen;

Besondere Daten: Daten bezüglich rassischer und ethnischer Herkunft, politischer Meinung oder Parteipräferenzen, religiöser Überzeugung oder sonstiger Weltanschauung, Mitgliedschaft in Interessenvertretungen, sich auf das Sexualleben beziehende persönliche Daten sowie solche zum Gesundheitszustand und krankhaften Leidenschaften bzw. von strafrechtlicher Relevanz;

Zustimmung: freiwillige und ausdrückliche Erklärung des Willens des Betroffenen, welche auf angemessener Aufklärung beruht und mit der der Betroffene der vollständigen oder auf einzelne Operationen beschränkten Verwaltung seiner persönlichen Daten zustimmt;

Einwand: Erklärung des Betroffenen, in der er Einwand gegen die Verwaltung seiner persönlichen Daten einlegt und die Einstellung der Datenverwaltung bzw. die Löschung der erfassten Daten fordert;

Datenverwalter: natürliche oder juristische Person bzw. nicht über juristische Person verfügende Organisation, die selbständig oder mit anderen gemeinsam den Zweck der Datenverwaltung bestimmt, die die Entscheidungen bezüglich der Datenverwaltung (einschließlich der eingesetzten Mittel) trifft und umsetzt oder diese durch den von ihnen beauftragten Datenverarbeiter durchführen lässt;

Datenverwaltung: unabhängig von den angewandten Verfahren die an den Daten durchgeführten Aktivitäten oder die Gesamtheit der Aktivitäten, insbesondere die Erhebung, Aufnahme, Festhaltung, Kategorisierung, Speicherung, Änderung, Verwendung, Abfrage, Weitergabe, Veröffentlichung, Abstimmung oder Zusammenführung, Sperrung, Löschung und Vernichtung sowie Verhinderung der weiteren Verwendung der Daten, Erstellung von Foto-, Ton- und Filmaufnahmen sowie die Speicherung der zur persönlichen Identifikation geeigneten physischen Merkmale (z. B.: Finger- oder Handflächenabdruck, DNS-Muster, Irisbild);

Datenweitergabe: die Zugänglichmachung von Daten für bestimmte Dritte;

Veröffentlichung: öffentliche Zugänglichmachung von Daten für beliebige Personen;

Datenlöschung: die Vernichtung von Daten in einer Weise, durch die ihre Wiederherstellung unmöglich ist;

Datenkennzeichnung: die Kennzeichnung der Daten mittels eines Identifikationskennzeichens zur Unterscheidung;

Datensperrung: die Kennzeichnung der Daten mittels eines Identifikationskennzeichens zwecks endgültiger oder befristeter Beschränkung ihrer weiteren Verwaltung;

Datenverarbeitung: die Durchführung der mit der Datenverwaltung verbundenen technischen Aufgaben unabhängig von den zur Durchführung der Aufgaben angewandten technischen Methoden und Mitteln sowie vom Ort der Datenverwaltung, vorausgesetzt, dass die technischen Aufgaben an den Daten durchgeführt werden;

Datenverarbeiter:  natürliche oder juristische Person bzw. nicht über eine Rechtspersönlichkeit verfügende Organisation, die aufgrund eines mit dem Datenverwalter abgeschlossenen Vertrags – einschließlich durch die Rechtsvorschriften vorgeschriebener Vertragsabschlüsse – die Datenverarbeitung durchführt;

Dritte:  natürliche oder juristische Person bzw. nicht über eine Rechtspersönlichkeit verfügende Organisation, die nicht mit dem Betroffenen, dem Datenverwalter oder dem Datenverarbeiter identisch ist.

III. Datenverwaltung

III.1.Camping dienstleistungen

Im Rahmen der Erbringung von Dienstleistungen basiert die Verwaltung sämtlicher Daten bezüglich der Betroffenen auf freiwillig erteilter Zustimmung, sie dient der Gewährleistung der Leistungserbringung bzw. der Kontakthaltung. Die im vorliegenden Punkt bestimmten persönlichen Daten werden von der Gesellschaft – abgesehen von den in den einzelnen Unterpunkten bestimmten Ausnahmen – für die in den jeweils geltenden Rechtsvorschriften zum Steuerrecht und Rechnungswesen festgelegte Zeitdauer aufbewahrt bzw. nach Ablauf der Frist gelöscht.

Bei einzelnen Dienstleistungen besteht die Möglichkeit unter der Rubrik Anmerkungen weitere Daten anzugeben, was dem umfassenden Kennenlernen der Ansprüche der Gäste dient. Dies gilt aber nicht als Voraussetzung für die Zimmerreservierung und die Inanspruchnahme von sonstigen Leistungen.

Über die Bestellung des Newsletters kann der Gast bei der Inanspruchnahme der einzelnen Dienstleistungen eine Erklärung abgeben

 

III.2.  Zimmerreservierung

Im Fall von online, persönlich (gedruckt) oder telefonisch vorgenommener Zimmerreservierung ist die Gesellschaft zur Anforderung der nachfolgenden Daten berechtigt:

  • Titel (kein Pflichtfeld);
  • Vorname,
  • Nachnahme;
  • Adresse (Anschrift, Gemeinde, PLZ, Staat);
  • E-Mail-Adresse;
  • Telefonnummer;
  • Mobilfunknummer (kein Pflichtfeld);
  • Kredit-/Bankkartentyp (booking.com);
  • Kredit-/Bankkartennummer (booking.com);
  • Inhaber der Kredit-/Bankkarte (booking.com);
  • Ablaufdatum der Kredit-/Bankkarte (booking.com);
  • Kreditkarte/Bankkarte CVC/CVV Code (von der MasterCard  Kartengesellschaft als Card Validation Code (CVC2), von der Visa International als Card Verification Value (CVV2) bezeichnete Kontrollnummern), (booking.com).

Weitere Informationen zu der mit Zimmerreservierungen verbundenen Datenverwaltung erhalten Sie auf Ihre an die E-Mail-Adresse balaton@balatoneldoradocamping.hu adressierte Anfrage hin.

III.3. Anmeldeformular

Bei der Inanspruchnahme von Campingdienstleistungen hat der Gast ein Anmeldeformular auszufüllen, in dem er der Gesellschaft seine Zustimmung erteilt, die nachfolgend aufgeführten obligatorisch anzugebenden Daten zwecks Erfüllung seiner von den geltenden Rechtsvorschriften (insbesondere den Rechtsvorschriften bezüglich Ausländerangelegenheiten sowie Kurtaxe) festgelegten Pflichten bzw. zum Nachweis der Erfüllung sowie zur Identifizierung des Gastes solange zu verwalten, wie die zuständigen Behörden die Erfüllung aufgrund der einschlägigen Rechtsvorschriften kontrollieren dürfen:

  • Nach- und Vorname,
  • Wohnsitz
  • Staatsangehörigkeit (ausschließlich zu statistischen Zwecken und in einer die Rückverfolgung der jeweiligen Person nicht ermöglichenden Weise verwaltete Daten)
  • Geburtsort und -Datum.

Im Fall von Staatsbürgern von Drittländern wird die Verwaltung nachfolgender Daten von den geltenden Rechtsvorschriften vorgeschrieben:

  • außer den  Personenidentifizierungsdaten einer natürlichen Person
  • Daten des Reisedokumentes (Reisepasses),
  • Anschrift der Unterkunft,
  • Beginn- und Enddatum des Aufenthaltes in der Unterkunft,
  • Visum, Nummer der Aufenthaltserlaubnis,
  • Datum und Ort der Einreise.

Personen, die über die Staatsbürgerschaft von Drittländern verfügen: Mit der Ausnahme von ungarischen Staatsbürgern alle Personen, die nicht Staatsbürger der Länder des Europäischen Wirtschaftsraumes sind, einschließlich staatenloser Personen. Mitgliedstaaten des EWR:

  • Mitgliedstaaten der Europäischen Union,
  • Island, Liechtenstein und Norwegen als Teilmitgliedstaaten
  • sowie die Schweiz, als Staat mit gleicher Rechtsstellung.

Die Mitteilung der vom Gast zwingend anzugebenden Daten gilt als Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Hoteldienstleistungen.

Durch die Unterzeichnung des Anmeldeformulars erteilt der Gast der Gesellschaft seine Zustimmung, seine im Rahmen der Ausfüllung des Anmeldeformulars angegebenen persönlichen Daten zwecks Abschlusses, Erfüllung, Nachweis der Erfüllung bzw. etwaiger Geltendmachung von Ansprüchen für den oben angegebenen Zeitraum zu verwalten bzw. zu archivieren.

III.4. Bankkartendaten

Die bei der Zimmerreservierung angegebenen Bank-, Kreditkarten-/Bankkartendaten  werden von der Bank nur in dem Umfang und für die Dauer verwendet, wie diese für die Ausübung ihrer Rechte und die Erfüllung ihrer Pflichten erforderlich sind. Die Daten werden von den Vertragspartnerbanken der Gesellschaft verwaltet. Über diese Datenverwaltung können Sie sich auf den Webseiten der zuständigen Banken, OTP – www.otp.hu) informieren.

Weitere Informationen über die von den einzelnen Subsystemen der Gesellschaft verwalteten Bankkartendaten können die Gäste auf eine an die E-Mail-Adresse balaton@balatoneldoradocamping.hu adressierte Anfrage hin erhalten.
III.5. Kamerasystem

Auf dem Gelände der von der Gesellschaft betriebenen Camping ist zur Gewährleistung der persönlichen Sicherheit der Gäste und ihrer Vermögenswerte Überwachungskameras installiert. Auf das Kamera-Überwachungssystem machen Piktogramme und Hinweistexte aufmerksam.

Die Kamera-Überwachung dient dem Vermögensschutz. Der Schutz von einen hohen Wert darstellenden Gegenständen bzw. persönlichen Vermögenswerten des Gastes, die Wahrnehmung von Rechtsverletzungen, das Ertappen des Täters sowie die Vorbeugung rechtsverletzender Taten bzw. ihre Überführung ist auf eine andere Weise nicht zu erreichen.

Über die mit dem Kamerasystem verbundene Datenverwaltung können Sie von dem Rezepzion der Camping weitere Informationen erhalten.

III.6. Besucherdaten der Webseite

III.6.1. Referenzen und Links
Die Webseite der Gesellschaft kann Links enthalten, die nicht von der Gesellschaft betrieben werden, sondern lediglich der Information der Besucher dienen. Die Gesellschaft hat keinen Einfluss auf den Inhalt und die Sicherheit der von seinen Partnerfirmen betriebenen Webseiten und übernimmt daher keine Haftung für diese. Lesen Sie bitte die Datenschutzinformation und -Erklärung der von Ihnen besuchten Seiten, bevor Sie Ihre Daten auf diesen Webseiten in irgendeiner Form angeben.

III.6.2. Analytik, Cookies
Zur Rückverfolgung ihrer Webseiten setzt die Gesellschaft ein Analytik-Tool ein, der eine Datenreihe erstellt und verfolgt, wie die Besucher die Internetseiten benutzen. Beim Besuchen der Webseite setzt das System ein Cookie mit dem Ziel, die Informationen zum Besuch (besuchte Webseiten, die auf unseren Webseiten verbrachte Zeit, Browserdaten, Ausloggen usw.) zu speichern. Diese können allerdings mit der Person des Besuchers nicht in Verbindung gebracht werden. Dieses Tool hilft uns bei der Verbesserung der ergonomischen und benutzerfreundlichen Gestaltung unserer Webseiten sowie der Steigerung des Online-Erlebnisses unserer Besucher. Die Gesellshaft nutzt auch einige Google Analytics-Werbefunktionen wie Remarketing mit Google Analytics und Google Display Network Impression Reporting.
Die Gesellschaft benutzt die Analytik-Tools nicht zur Erhebung personenbezogener Daten. Die meisten Webbrowser-Softwares erlauben automatisch Cookies, die Besucher haben aber die Möglichkeit, diese zu löschen oder abzulehnen. Da die Webbrowser-Softwares unterschiedlich ausgelegt sind, kann der Besucher seine Cookie-Präferenzen mit Hilfe der Webbrowser-Toolbar individuell einstellen. Eventuell können gewisse Anwendungen auf unseren Webseiten nicht in vollem Umfang benutzt werden, wenn Sie sich für die Ablehnung von Cookies entscheiden.

III.7.  Kontakt

Es besteht für jeden die Möglichkeit, mit der Gesellschaft per E-Mail Kontakt aufzunehmen. Die E-Mails werden von der Gesellschaft bis zur Erfüllung/Beantwortung der Anfrage/Frage verwaltet, nach Abschluss der Anfrage/Frage werden die E-Mails archiviert und 5 (in Worten: fünf) Jahre lang gespeichert.

 III.8. Verwaltung der Daten von Bewerbern

Weitere Informationen im Zusammenhang mit den von der Gesellschaft verwalteten Daten können Sie auf Ihre an die E-Mail-Adresse balaton@balatoneldoradoamping.hu adressierte Anfrage hin erhalten.

IV. Datensicherheit

IV. 1. SSL-System
Die Gesellschaft setzt auf ihren Webseiten SSL-Verschlüsselung bei Online-Buchungen ein. Sämtliche Informationen, die der Betroffene der Gesellschaft mitteilt, werden automatisch datenschutztechnisch verschlüsselt und bei der Weiterleitung im Netzwerk geschützt. Sobald die Information auf unserem Server gelangt, wird sie mittels eines individuellen Privatschlüssels entschlüsselt. Das SSL ermöglicht dem Browser den Anschluss an die Webseite und den Abschluss einer Vereinbarung in einem sicheren Kommunikationskanal auf eine übersichtliche Art und Weise. Das SSL ist das am meisten verbreitete, erfolgreichste und sicherste Überwachungssystem. Zur Nutzung dieses Systems hat der Betroffene die Kompatibilität seines Webbrowsers mit dem System zu überprüfen.

IV. 2. Sonstige Sicherheitsmaßnahmen
Die Gesellschaft gewährleistet die Überprüfbarkeit und Feststellbarkeit dessen, an welche Organisationen die persönlichen Daten durch den Einsatz von Datenübertragungsanlagen weitergeleitet wurden oder werden können, welche (persönlichen) Daten wann und von wem in das System eingegeben wurden sowie die Wiederherstellbarkeit des Systems nach einer Betriebsstörung. Über Fehler, die während der automatisierten Datenverarbeitung auftreten, werden Berichte erstellt.

Die Gesellschaft behandelt die persönlichen Daten vertraulich und gibt diese nicht an Unbefugte weiter. Die persönlichen Daten werden insbesondere vor unbefugtem Zugang, Änderung, Weitergabe, Veröffentlichung, Löschung oder Vernichtung sowie zufälliger Vernichtung, Verletzung bzw. durch die Änderung der angewandten Technik verursachter Unzugänglichkeit geschützt. Die Gesellschaft trifft alle Sicherheitsvorkehrungen zur Gewährleistung des technischen Schutzes der persönlichen Daten.

  1. Datenverarbeiter

Eine konkrete Liste über die Datenverarbeiter der Gesellschaft kann mittels einer an die E-Mail-Adresse balaton@balatoneldoradocamping.hu oder an den für den Datenschutz verantwortlichen Mitarbeiter der Gesellschaft adressierten Anfrage (Erreichbarkeiten unter Punkt 1) angefordert werden. Diesbezüglichen Anfragen kommt die Gesellschaft innerhalb von 30 (in Worten: dreißig) Tagen nach.

VI. Rechte und Rechtsbehelfsmöglichkeiten

VI.1. Auskunft

Auf die Anfrage des Betroffenen hin, die an die in den einzelnen Kapiteln angegebenen E-Mail-Adressen oder an den Namen und die Adresse der Gesellschaft (MZ/X Kft. Eldorado Kemping 8263 Badacsonytördemic, Vízpart 2.) adressiert wird, erteilt die Gesellschaft spätestens 25 (in Worten: fünfundzwanzig) Tage nach der Einreichung der Anfrage jährlich einmal ohne Entgelt, darüber hinaus entgeltlich Auskunft über die von ihr verwalteten bzw. von den von ihr beauftragten Datenverarbeitern verarbeiteten Daten, deren Herkunft, den Zweck, die Rechtsgrundlage und den Zeitraum der Datenverwaltung, den Namen, die Adresse und die mit der Datenverwaltung verbundenen Tätigkeiten des Datenverarbeiters sowie – bei einer Weitergabe der personenbezogenen Daten des Betroffenen – über die Rechtsgrundlage und den Adressaten der Datenweitergabe.

Im Fall der Ablehnung der Auskunftserteilung teilt die Gesellschaft dem Betroffenen mit, aufgrund welcher Bestimmung eines Gesetzes die Ablehnung der Erteilung der Auskunft erfolgt und informiert den Betroffenen über die Rechtsbehelfsmöglichkeiten.

VI.2. Berichtigung

Entsprechen die persönlichen Daten nicht der Wahrheit und liegen der Gesellschaft die richtigen persönlichen Daten vor, berichtigt die Gesellschaft die betroffenen Daten.

Die Gesellschaft informiert den Betroffenen bzw. diejenigen, denen die Daten eventuell zwecks Datenverwaltung übermittelt worden sind, über die Berichtigung der Daten. Von einer Benachrichtigung kann abgesehen werden, wenn die Interessen des Betroffenen angesichts des Ziels der Datenverwaltung nicht verletzt werden.

Für Anfragen auf Berichtigung, Sachbearbeitungsfristen und Rechtsbehelfsmöglichkeiten sind die Bestimmungen von Punkt VII.1. maßgebend.

VI.3. Löschung, Sperre, Protest

Für die Löschung, Sperre und Ablehnung der Verwaltung persönlicher Daten sind die Bestimmungen von § 17 – 21 des Datenschutzgesetzes maßgebend.

Die Gesellschaft erteilt auf eine an die E-Mail-Adresse balaton@balatoneldoradocamping.hu adressierte Anfrage hin Auskunft über die in diesem Punkt festgelegten Rechtsvorschriften.

VI.4. Gerichtliche Rechtsverfolgung

Der Betroffene kann sich im Fall der Verletzung seiner Persönlichkeitsrechte durch die Gesellschaft an ein Gericht wenden. Für gerichtliche Verfahren sind die Bestimmungen von § 22 des Datenschutzgesetzes, des Artikels XII (§ 2:51- § 2:54) des Dritten Teils des Ersten Buches des Gesetzes V / 2013 über das Bürgerliche Gesetzbuch, sowie die sonstigen einschlägigen Rechtsvorschriften maßgebend.

Die Gesellschaft erteilt auf eine an die E-Mail-Adresse balaton@balatoneldoradocamping.hu adressierte Anfrage hin Auskunft über die in diesem Punkt festgelegten Rechtsvorschriften.
VI.5. Schadenersatz und Schmerzensgeld

Sollte die Gesellschaft durch eine rechtswidrige Verwaltung der Daten der Betroffenen oder durch die Verletzung der Umstände der Datensicherheit Schaden anrichten oder die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen verletzen, kann von der Gesellschaft Schmerzensgeld gefordert werden.

Der Datenverwalter wird von der Haftung und der Verpflichtung zur Zahlung eines Schmerzensgelds für den verursachten Schaden befreit, wenn er beweisen kann, dass der Schaden oder die Verletzung der Persönlichkeitsrechte des Betroffenen durch einen nicht der Datenverwaltung zuzuschreibenden, unabwendbaren Grund herbeigeführt wurde.

Die Gesellschaft haftet gegenüber dem Betroffenen auch für vom Datenverarbeiter verursachte Schäden und sie ist ferner verpflichtet, Schmerzensgeld zu bezahlen, das dem Betroffenen im Fall der Verletzung seiner Persönlichkeitsrechte durch den Datenverarbeiter zusteht. Die Gesellschaft wird von der Haftung und der Verpflichtung zur Zahlung eine Schmerzensgeldes befreit, wenn sie beweisen kann, dass der Schaden oder die Verletzung der Persönlichkeitsrechte des Betroffenen durch einen nicht der Datenverwaltung zuzuschreibenden, unabwendbaren Grund herbeigeführt wurde. Es besteht kein Anspruch auf Schadenersatz und Schmerzensgeld, sofern der Schaden auf ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln des Betroffenen zurückgeführt werden kann.

VI. Sonstige Bestimmungen

Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, das vorliegende Informationsmaterial zu ändern. Über die Änderungen werden die Betroffenen informiert.

Die Gesellschaft übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der von den Besuchern der Webseite bzw. von den Gästen angegebenen Daten.

Bei den Datenschutz betreffenden Fragen wenden Sie sich bitte an die Nationale Behörde für Datenschutz und Informationsfreiheit.

Vorsitzender: dr. Attila Péterfalvi
Postanschrift: 1534 Budapest, Pf.: 834
Adresse: 1125 Budapest, Szilágyi Erzsébet fasor 22/c
Telefon: +36 (1) 391-1400
Fax: +36 (1) 391-1410
www: http://www.naih.hu
E-Mail: ugyfelszolgalat@naih.hu